Saturday, November 1, 2014

Halloween

Pumpkins/Kürbisse







 Earth and Sky dinner: Casserole made out of red potatoes, the earth, and apples, the sky, with eggs, almond milk, a bit of cheese and butter, and pumpkin seeds
Himmel und Erde zum Mittagessen: Als Auflauf mit Eiern, Mandelmilch, ein bißchen Käse und Butter und Kürbiskernen 

 Salad
Salat


Five little pumpkins sitting on a gate. 
The first one said, "Oh my it's getting late." 
The second one said, "There are witches in the air." 
The third one said, "But we don't care!" 
The fourth one said, "Let's run and run and run." 
The fifth one said, "We are ready for some fun!" 
Then OOOhh OOOhh went the wind 
And out went the lights 
And the five little pumpkins rolled out of sight.

(There is also a version where the second pumpkin says the line of the third one and vice versa.)


 Two witches
Zwei Hexen

 Flora was a princess.
Flora war eine Prinzessin.


 Charlotte was a gypsy, but I did not get a picture of her whole costume. 
Charlotte war eine Zigeunerin, aber ich habe kein Foto von ihrem ganzen Kostüm bekommen.


Coming back home from trick-or-treating: It was quite cold and rainy, but they were gone for two hours.
Wieder zurück von ihrem Halloweenrundgang.  Es war ziemlich kalt und regnerisch, aber sie waren zwei Stunden unterwegs.  


Wednesday, October 29, 2014

Acoustics and Exclamations/Akustik und Ausrufe

Somehow I do not feel organized enough to write a coherent blog post these days.  Time goes by so quickly, there never seems a quiet moment to think and blog about what we are doing.  I found two pictures on my camera that show that Miriam is doing acoustics and Veronika is working on grammar right now.  Miriam has been trying different instruments around the house and she also listened to Benjamin Britten's Young Person's Guide to the Orchestra.  Miriam is also learning about the Greek myths and we are reading Pedraic Colum's Children's Homer.  Below you can see her trying a wooden flute.  I showed her later that you need to point the flute in the opposite direction :).





Irgendwie ist im Moment keine Zeit, einen längeren Eintrag über unser Lernen zu schreiben.  Die Zeit vergeht immer so schnell, es gibt keine ruhige Minute, um darüber nachzudenken, was wir denn so gelernt haben und dann auch noch darüber zu schreiben.  Mein Fotoapparat hat jedoch zwei Fotos von Miriam und Veronika.  Dort sieht man, daß Miriam sich mit der Akustik beschäftigt und Veronika etwas über Grammatik lernt.  Miriam hat verschiedene Instrumente, die sie hier im Haus finden konnte, zusammengesucht und ausprobiert.  Dazu hat sie dann Benjamin Brittens Orchesterführer für junge Leute angehört.  Wir lesen auch die griechischen Mythen und eine Nacherzählung des Trojanischen Krieges.  Auf Deutsch kann ich da nur Auguste Lechners Buch Illias empfehlen.       

Auf dem Foto oben probiert sie gerade meine hölzerne Querflöte aus.  Später habe ich ihr gezeigt, daß man die Flöte in die entgegengesetzte Richtung halten muß :).

Und hier Brittens Werk auf Deutsch:




Veronika is learning about the different types of sentences, the last one she did was exclamation.  We are combining this with our Old Testament studies.  We looked through the Psalms to find passages with exclamations.  The ones that appealed to her were copied into her main lesson book.

Veronika lernt gerade etwas über die verschiedenen Satzarten, zuletzt hat sie den Ausrufsatz kennengelernt.  Dafür haben wir uns das Alte Testament genommen, was ja auch zu unseren Themen für die dritte Klasse gehört, und bei den Psalmen Ausrufe gesucht.  Die Ausrufe, die ihr am besten gefielen, hat sie dann abgeschrieben.  






We did go to the zoo a few days ago, I hope to post some pictures later.  Neulich waren wir im Zoo.  Hoffentlich schaffe ich es, ein paar Bilder hochzuladen.  


Monday, October 27, 2014

Birthday/Geburtstag


Our Sunday birthday girl had a great day yesterday, including a "Happy Birthday" song by Father D. and some parishioners at church, phone calls, and presents.  Now she is already 15 years old.

Am Sonntag gab es bei uns wieder einen Geburtstag, wozu sogar ein Ständchen in der Kirche von unserem Pfarrer und ein paar Gemeindemitgliedern gehörte.  Zu Hause gab es Telefonate und Geschenke, also ein schöner Tag für Charlotte.  Jetzt ist sie fünfzehn Jahre alt.  


 Cream puff pastry mice for tea time.
Windbeutelmäuse zum Kaffeetrinken




 Hoch soll sie leben!
Our "German" birthday tradition, lifting the birthday child three times while everybody is singing a special birthday song.


 Flora had made Charlotte a hat.
Flora hat Charlotte einen Hut gebastelt. 








 Pretty flowers
Schöne Blumen


Blowing out her candle
Kerze ausblasen


 A few hours old
Einige Stunden alt


Two months old
Zwei Monate alt


Four months old
Vier Monate alt


Fifteen
Fünfzehn

Friday, October 24, 2014

Leaf Project/Herbstblattbastelarbeit


Flora's craft project for Thursday was a leaf made out of crayon shavings ironed in between wax paper and then glued to a leaf shape I cut out from watercolor paper.  Doesn't it look nice hanging in the window?

Floras Bastelarbeit für diese Woche war ein Herbstblatt, welches wir aus Wachsmalstiftresten, die wir zwischen Wachspapier gebügelt haben, und einer Blattform aus Wassermalfarbpapier hergestellt haben.  Sieht es nicht hübsch dort am Fenster aus?

Thank you, Lisa!

Yesterday we celebrated Veronika's baptismal day.  Her godmother had sent her a small present.  We lit Veronika's baptismal candle and Peter read a blessing.  Then she opened the package and read the lovely letter.



Gestern haben wir Veronikas Tauftag gefeiert.  Ihre Patentante hat ihr ein kleines Geschenk geschickt.  Erst haben wir die Taufkerze angezündet und Peter hat ein Segensgebet gelesen.  Anschließend durfte Veronika ihr Geschenk auspacken und den lieben Brief lesen.  





When I came home from teaching this morning, I found all four children working on math: Jonathan on Algebra II, Charlotte on Jacob's Algebra, and Veronika and Miriam on Singapore Math.  Kind of funny, I thought.

Als ich heute morgen vom College nach Hause kam, arbeiteten alle Kinder an Mathe.  Das war ein lustiger Anblick.  


And Jonathan is working on a sword for his Nutcracker role.  Und Jonathan arbeitet an einem Schwert für seine Nußknackerrolle.






Wednesday, October 22, 2014

Artisans Weekend/Kunsthandwerk Wochenende

The break was too short, but I did manage to get out all the children's fall clothes and put the summer clothes away.  Just in time because it has gotten cold and rainy.  It looks like November (come to think of it, November is not that far off anymore anyway).  We also went to a few artisans' homes during county artisans weekend.  This is a wonderful opportunity to learn about painting, pottery, knitting, etc., see the artisans at their work, and chat with them.  Here are few pictures from our visits.

Die Ferien waren eigentlich zu kurz, aber ich habe es geschafft, die Sommerkleider der Kinder wegzupacken und die Herbst-/Winterkleider rauszuholen.  Gerade noch rechtzeitig, da es jetzt wirklich kalt und regnerisch geworden ist.  Es sieht wie November aus (und eigentlich ist es ja schon fast November, wenn man so darüber nachdenkt).  Wir waren auch bei dem alljährlichen Kunsthandwerkwochenende, wo man im ganzen Landkreis bei Kunsthandwerkern reinschnuppern kann und so sehen kann, was sie alle machen und wie sie arbeiten.  Hier nun ein paar Fotos.

 Potter/Töpferin

 Her lovely products
Ihre hübsche Ware

 Outside of her house: a toad house and a bunny rabbit
Draußen vor der Tür: ein Krötenhaus und ein Häschen

 See, what I mean!
Das meine ich, wenn ich vom Wetter rede!

 A bit of color left
Noch ein kleiner Farbklecks

 Driving through the county
Fahrt durch den Landkreis



 Sunday was a better day to visit artists.
Am Sonntag war das Wetter zum Künstlerbesuch dann doch besser.

 Old library
Alte Bücherei

 Visiting a print maker's shop
Ein Druckereibesuch

Old printing press, still in use 
Alte Druckerpresse, noch in Benutzung

 Print
Druck

 The printer at her work
Die Druckerin bei der Arbeit

Another pottery shop
Noch eine Töpferei